Unser 1. Vorsitzender heißt Sie willkommen bei der UW!
Hier informieren wir Sie aktuell und umfassend über unsere Ziele.

weiter ...

UW Traunstein:

Willkommen

Liebe Besucher und Freunde der UW Traunstein


Wir heißen Sie hier herzlich willkommen!

Unsere Internet-Seiten sollen Sie über die Unabhängigen Wähler in Traunstein informieren.
So können Sie sich schnell über unsere Angebote und Ereignisse einen Überblick verschaffen und die richtigen Ansprechpartner finden.

Sollten Sie Anregungen, Wünsche oder Fragen zu unserer UW haben, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular, senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder rufen Sie uns an unter Tel. 08 61 / 40 43.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!  


Unabhängige Wähler Traunstein  berichten über aktuelle Themen aus dem Stadtrat

Stadtrat Uwe Steinmetz (UW) wurde von der Stadt Traunstein für 36 Jahre Stadtratsarbeit geehrt. Über eine so lange Zeit "immer für Traunstein" da zu sein, ist in der Tat eine herausragende Leistung!

Themen für den Ortsteil Kammer
Mit der Container-Aufstellung bei der Grundschule in Kammer für die Mittagsbetreuung der Schüler ist Ernst Haider nicht zufrieden, weil ja im Sommer schon mal die Unterbringung dieses zusätzlichen Angebots im Kammerer Pfarrhaus kurz vor der Verwirklichung stand. Seiner Meinung nach wurden die Möglichkeiten dieser Umsetzungsvariante weder ausreichend diskutiert noch konsequent verfolgt. Der nun aufgestellte Container sieht einfach nicht schön aus, engt den Pausenhof der Schüler ein und die ursprünglich für die Mittagsbetreuung angedachte Wohnung im Pfarrhaus ist auch noch nicht vermietet. Abschließend zu diesem Thema wurde klar herausgestellt, dass sich die Grundschule Kammer bei den Traunsteiner Schülern und Eltern großer Beliebtheit erfreut und mit der öffentlich bezahlten Schülerbeförderung mittlerweile "ganz Traunstein" in Kammer vertreten ist. Damit ist der Schulstandort Kammer nicht in Gefahr.

Auch das aktuelle Thema "Dorfladen in Kammer" wurde in der Runde diskutiert. Wenn man einen guten Standort findet, sowie eine clevere Rechtsform gepaart mit einem kreativen Mitarbeiterteam ausgesucht wird, so hat dieses Projekt in Kammer eine reelle Chance erfolgreich zu sein.

Weitere Traunsteiner Projekte
Der Neubau der Ludwig-Thoma-Schule verursacht erheblich Mehrkosten. Grund ist eventuell auch die Aufständerung des neuen Traktes wegen eines zusätzlichen Zuganges zur Schule. Da nun aus Sicherheitsgründen dieser neue Eingang nicht verwirklicht wird, ist es allen UW-Stadträten unverständlich, warum nicht als Konsequenz daraus auch auf diese Variante verzichtet und ein ebenerdiger Neubau geprüft wird.

Teurer Steg für den SBC?
Ein Steg über die Traun vom neuen Stadion des SBC Traunstein zum umgestalteten ehemaligen ESV-Sportplatz ist mit veranschlagten 1,9 Mio. € gegenüber der Sanierung des Viadukt-Steges mit 350 Tsd. € ganz einfach zu teuer! Auch über dieses Statement waren sich alle Anwesenden einig. Wie Stadtrat Sepp Kaiser hinzufügte, könnte auch die angebliche Gefahrenstelle in der Unteren Hammerstr. unter dem Viadukt mit sehr geringem Kostenaufwand beseitigt werden.

Rufbus nimmt den Betrieb auf
Zum Thema Rufbus berichtete Vorsitzender Ernst Haider, dass der Dienst am 15. Dezember 2014 startet. 58 Abholmöglichkeiten sind über alle Stadteile verstreut. Nähere Informationen und den Fahrplan finden die Bürger auf der Traunsteiner Homepage im Internet und in einem an alle Haushalte verteilten Flyer.

Erstmals wieder Neuverschuldung
Nach zehn Jahren konsequenten und erfolgreichen Schuldenabbaus wird es in der Haushaltsplanung der Stadt Traunstein für 2015 wieder eine Neuverschuldung geben. Die Gründe dafür liegen nach Einschätzung der UW in der beschlossenen Umsetzung des Salinenparks, der Erhöhung des Verwaltungshaushaltes und der Finanzierung der Krippenplätze in Traunstein. Bei Letzterem werden Standards, wie z. B. besondere Besetzungszeiten gefordert, die nur schwer finanzierbar sind.

Landesgartenschau
Eine Forderung der UW ist die Einbeziehung der Bürger in die Planungen zur Bewerbung für die Landes-Garten-Schau (LGS). Dieses Event beinhaltet eine ausgezeichnete Chance Traunstein positiv zu verändern. Hier ist Kreativität gefragt und schon aus diesem Grund muss die Unternehmung auf eine möglichst breite Basis gestellt werden.
Die Stadt Traunstein hat inzwischen den Zuschlag für die Durchführung der Landesgartenschau bekommen. Nun müssen die gesammelten Ideen in die Praxis umgesetzt werden.

Projekte müssen finanzierbar sein
Für die Gesamtheit der Traunsteiner Projekte stellen sich die Mitglieder der UW Traunstein vor, dass künftig nur Vorhaben umgesetzt werden sollen, die erstens für die Stadt wichtig sind und aber auch finanziert werden können. Ganz vehement stehen die UW-Stadträte jedenfalls hinter dem Neubau der Turnhalle beim Annette-Kolb-Gymnasium.


Aktuelles aus dem Kreistag
Zu Themen aus dem Kreistag berichtete Kreisrat und stellvertretender FW/UW-Kreisvorsitzender Manfred Kösterke zunächst über die Situation der Kreiskliniken. Nach der Offenlegung der finanziell  schwierigen Lage und dem Abgang von Stefan Nowak als Vorstand der Kreiskliniken GmbH ist dieser Posten jetzt neu ausgeschrieben. In der Zwischenzeit wurde die Leitung Frau Elisabeth Ulmer übertragen. Zur Sicherung des wirtschaftlichen Erfolges in der Zukunft wird man wohl über strukturelle Änderungen, ein verändertes Belegungsmanagement, aber auch über Standorte neu nachdenken müssen.

Sanierung von Schulen wird Millionen verschlingen
Die Sanierung der Schulen im Landkreis wird in den nächsten Jahren die gesamte Aufmerksamkeit des Kreistages erfordern. So sollen das Johannes-Heidenhain-Gymnasium und die Berufsschule an der Wasserburger-Str. einer Renovierung unterzogen werden. Bei Letzterer liegt die Ursache für die erforderlichen Umbaumaßnahmen in erhöhten Anforderungen beim Brandschutz. Allein für dieses Projekt wird mit einem Aufwand von etwa 20 Mio. € gerechnet. Bei der Realschule Trostberg erscheint derzeit gar ein Neubau wirtschaftlicher als eine Sanierung!

Die Unabhängigen Wähler Traunstein planen auch in Zukunft Veranstaltungen wie diesen informativen Bürgerstammtisch durchzuführen. Regelmäßig an jedem 3. Montag im Monat finden diese Treffs im "Hofbräuhaus Bräustüberl" jeweils ab 20.00 Uhr statt.

 
Anschrift:
Ernst Haider
1. Vorsitzender
Bahnhofstraße 6
D-83278 Traunstein
Telefon:   +49 861 4043
E-Mail:     info@uw-traunstein.de
Internet:  http://www.uw-traunstein
Bankverbindung:
IBAN:  DE82710520500000475376
BIC:    BYLADEM1TST
Bank:  Kreissparkasse Traunstein-Trostberg